WUSSTEN SIE SCHON...?
Die Salzproduktion auf Ibiza begann mit der Ankunft der Phönizier und Karthager und wurde bis heute nicht eingestellt.

Die Salzproduktion auf Ibiza begann mit der Ankunft der Phönizier und Karthager und wurde bis heute nicht eingestellt.


Die Salzproduktion auf Ibiza ist uralt. Der Salzbetrieb begann mit der Ankunft der Phönizier und Karthager, wurde von den Römern fortgesetzt und obwohl es schriftlich nicht festgehalten wurde, nimmt man an, dass auch die Vandalen und Byzantiner Salz produzierten. Im 10. Jahrhundert kamen die Araber und von ihnen stammen die ersten Informationen, die den Salzbetrieb während ihres Aufenthaltes auf der Insel feststellen. Und aus Dokumenten, die aus einer Zeit vor der katalanischen Eroberung stammen, weiß man von einigen italienischen Stadtstaaten, die damals mit dem Salz aus Ibiza handelten.

Mit der katalanischen Eroberung im Jahre 1235 erlangten die Feudalherren die Verteilung der Gewinne aus den Salinen und dem Salzverkauf. Einige Jahre später jedoch wurde festgesetzt, dass das Produkt auch der Gemeinschaft Ibizas und seinen Bewohnern zu Gute kommen sollte, die Salz gewinnen und frei verkaufen konnten, wenn sie dafür eine Steuer zahlten. Das Salz bedeutete Wohlstand für die Insel, und war de facto die wichtigste Finanzierungsquelle für ihr örtliches Verwaltungsorgan, die Universitat.

Im Jahre 1709 wurden die Salinen an den Kaufmann Joan Baptista Visconti aus Genua verpachtet, der sie betrieb, bis sie schließlich nach dem Spanischen Erbfolgekrieg „durch Eroberungsrecht“ in den Bestiz König Philipps V. von Spanien übergingen. Im Jahre 1871 wurden sie an eine Privatperson verkauft und derzeit werden sie von dem Unternehmen Salinera Española SA betrieben.




lineasZurücklineas





PATRIMONI A LES ILLES BALEARS · Agència de Turisme de les Illes Balears (ATB), Conselleria de Turisme i Esports · Illes Balears Institut d'Estudis Balearics Illes Balears